Category: Testberichte

August 2nd, 2015 by Johann

Zahnpasta ohne Fluorid ja oder nein?

Stellt man sich die Frage, ob der menschliche Körper Fluorid überhaupt benötigt, so muss die Antwort nein lauten. Führt man dem Körper keinerlei Fluorid zu (was jedoch nicht möglich ist, da Trinkwasser und Lebensmittel natürlicherweise schon solches enthalten), passiert überhaupt nichts – das haben zumindest Experimente mit Mäusen ergeben. Fluorid ist kein essenzielles Spurenelement, d.h. es ist zum Überleben nicht notwendig. Insofern kennt der menschliche Körper auch nicht so etwas wie einen „Fluoridmangel“.

Karies ist, genau betrachtet, keine „Fluoridmangelerscheinung“, sondern eine von Bakterien hervorgerufene Zahnerkrankung, die durch Fluorid positiv beeinflusst bzw. präventiv vermieden werden kann. Sie wird jedoch nicht durch das Fehlen von Fluorid verursacht. Auch gibt es keinerlei Anhaltspunkte für klinische Symptome, die durch Fluoridmangel hervorgerufen würden.

Verwendet man Zahnpasta ohne Fluorid, droht dem Organismus keine Gefahr. Man verzichtet dabei lediglich auf die protektive Präventionswirkung bezüglich Karies. Karies hängt jedoch von zahlreichen Faktoren ab. Bei ausreichender Pflege und vernünftiger Ernährung können Zähne auch durchaus ohne Fluorid ein ganzes Menschenleben lang gesund bleiben. So gesehen kann man auch getrost eine Zahnpasta ohne Fluorid verwenden und auf fluoridierte Produkte völlig verzichten, da sie für den Körper nicht lebensnotwendig sind.

Kariesprophylaxe ohne Fluorid

Dass die Fluoridierung ein effizienter Weg der Kariesprophylaxe darstellt, soll keinesfalls bestritten werden. Dass es jedoch auch möglich ist, eine wirkungsvolle Kariesprävention ohne Verwendung von Fluoriden zu betreiben, ist leider noch zu wenig bekannt.

Grundsätzlich lässt sich Karies mittels ausgewogener Ernährung, kombiniert mit guter Mundhygiene, ebenfalls vermeiden. Nach dem Verzehr zuckerhaltiger und kohlehydratreicher Lebensmittel sollte man grundsätzlich immer die Zähne putzen. Dies muss jedoch nicht mit einer herkömmlichen, sondern kann durchaus auch mit einer Zahnpasta ohne Fluorid oder, alternativ, mit einem Zahnpulver, welches man sich aus natürlichen und mineralischen Bestandteilen leicht selbst mischen kann, erfolgen.

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 5.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0 (from 0 votes)

Posted in Testberichte Tagged with: , ,

Juli 31st, 2015 by Johann

Eine Akku Grasschere sollte in keinem Garten fehlen. Zur richtigen Gartenpflege gehört dieses kleine Utensil einfach dazu.

Für Feinarbeiten im Garten wird die elektrische oder gewöhnliche Grasschere benutzt. Früher wurden Grasscheren ausschließlich für das Kantenschneiden konzipiert. Die Handhabung ist tatsächlich einfach.

Durch das geringe Gewicht liegt die Akku Grasschere leicht in der Hand und verfügt über einen Sicherheitsmechanismus beim Ein- und Ausschalten des Gerätes. Dadurch wird die Verletzungsgefahr reduziert. Ein wichtiger Aspekt vor dem Kauf ist die Akku-Laufzeit. Sie ist sehr unterschiedlich bei den einzelnen Geräten.

Manche Akku Grasscheren können mit Zusatzgeräten, z.B. Ersatzakkus, Teleskopstielen oder Ersatzmesser ergänzt werden. Ersatzakkus sind nicht immer für jedes Gerät erhältlich, da einige Hersteller die Akkus fest im Modell integrieren. Glücklicherweise haben sich durch neue Techniken die Akku-Laufzeiten wesentlich verlängert. Deutlich hervorzuheben ist der Wechsel des Akku, die dadurch ihren Beitrag zur Schonung der Umwelt leisten. Deswegen entfällt die Neuanschaffung eines Gartengerätes.

Teleskopstiele sind praktisch und eine Arbeitserleichterung. Leider betreffen die Offerten nicht jedes Gerät. Manche Hersteller bieten winkelverstellbare Teleskopstiele an, bei anderen Modellen ist der Teleskopstiel bereits im Lieferumfang enthalten. Bei der Neuanschaffung sollte geklärt werden, ob der Teleskopstiel dazugehört oder nachträglich bestellt werden kann.

Bei Kombimodellen werden Messer durch ein auserwähltes System aufgesteckt. Dazu gibt es für die meisten Geräte auch entsprechende Ersatzmesser zu kaufen. Ist das Messer durch Gartenarbeiten stumpf geworden, kann es problemlos durch ein Ersatzmesser getauscht werden. Manche Produzenten integrieren beim Kauf einer Akku Gartenschere sogar zwei diverse Grasmesser, für die im Regelfall auch Ersatzmesser erhältlich sind.

Die Hersteller benutzen gewöhnlich für die Akku Grasschere die Lithium Ionen Technik. Differenzen kann es jedoch bezüglich Spannung und Leistung geben. Eine Vielzahl der Akkus erzeugt ihre Leistungen im Spannungsbereich von 3 Volt und 4 Volt. Für diese Arbeitsweise ist das völlig hinreichend, denn die Akku Grasschere sollte als Werkzeug nicht für dicke Äste oder Stämme zweckentfremdet werden. Käufer sollten auf solche Angaben in der Bedienungsanleitung oder auf der Verpackung achten, da es oft große Differenzen in dieser Relation gibt und sich nicht nur im Preisgefüge bemerkbar machen.

Die Akku Grasschere mit einem hochklassigen Akku kann tatsächlich teurer sein. Durch die längere Akku-Lebensdauer kann sich die Anschaffung amortisieren. Selbstverständlich kann auch eine preiswerte angebotene Akku Grasschere den Käufer überzeugen und muss deswegen keine geringere Qualität aufweisen.

VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.16_1159]
Rating: 0 (from 0 votes)

Posted in Testberichte Tagged with: